Superhero

Workshop-Ergebnisse

Alle Teilnehmenden und das Dozententeam musste einen Covid19 Schnelltests machen, bevor wir starten konnten. Es wurden 30 Schnelltest besorgt und bereitgelegt. Zum Start haben Eltern Ihre Kinder, vor Ort im Garten der Stadtvilla-Global, auf eine Infektion getestet – alle Tests waren negativ..  

Wir drehten einen Kurzfilm über Superhelden: innen. Dazu überlegten wir uns zuerst mehrere Superheldenfiguren und einen Bösewicht aus und schrieben auf wofür sie stehen und kämpfen. Dann überlegen wir gemeinsam, wie man daraus eine Filmszene entwickeln kann. Im Laufe der ersten Woche entstanden so viele Szenen mit lustigen Dialogen, die wir dann zu einem kurzen Drehbuch zusammengefasst haben. Dann probten wir alle Szenen mit verteilten Rollen. Das heißt, wir waren die Autoren: innen und Schauspieler: innen zugleich.

Am Karfreitag und Ostermontag fanden die Workshops online statt. Das hat gut funktioniert, da wir am Tag davor die Online App ausprobiert und die Links auf unsere Smartphones geladen haben.    

In der zweiten Woche haben wir geprobt und die mithilfe der Trickfilm Gruppe die Szenen gedreht. Da wir keine Spezialeffekte drehen können, haben wir die Hintergründe vorerst gezeichnet. Die Roblox Gruppe hat anschließend die virtuellen Hintergründe am Computer per Roblox App virtuell erstellt und die E-Musik Gruppe hat Sounds für unseren Film komponiert. In der Postproduktion wurden zum Schluss die virtuellen Hintergründe und Soundeffekte in den Film hinzugefügt.

Unser Film: HEROS

Heros ein Kurzfilm von und mit Melek, Justin, Josi, Vivian und Emily

Zusätzlich zu unserem „Heros“ Film haben Melek und Konrad eine kurze Video Dokumentation über alle Workshops gedreht. Dazu haben sie einzelne Teilnehmende zu ihrem Workshop interviewt.