Essayfilm – Ergebnisse

Workshop-Ergebnisse

Vorproduktion: Wir haben uns an der Fragestellung: “Was hat unsere Essgewohnheit mit dem Klimawandel zu tun?” versucht und mit betont subjektiver Betrachtungsweise mehrere kurze Essayfilmsequenzen produziert, die wir anschließend zu einem einzigen Film montiert haben. Wir kauften gemeinsam jeweils die Zutaten einer Mahlzeit ein und drehten nach einer ersten Einführung in der Praxis: Kamera, Licht und Ton, mehrere stilisierte Filmsequenzen. Ein wunderbares audiovisuelles Erlebnis! 

Produktion: Weiterhin recherchierten wir Fragen zum Thema: „Essgewohnheiten und Klimawandel“, welche wir dann in einer selbst inszenierten Quizshow, als Multikamera Live on Tape Schnitt, aufzeichneten und die Hintergrundmusik live einspielten. Das Ergebnis war ein authentisches Improvisationsstück auf der Theaterbühne. Vormittags nutzen wir die Energie der Kinder, um inhaltlich zu arbeiten und dann in einem weiteren Schritt, das stichpunktartig Erarbeitete und Gesammelte zu drehen. So konnten wir oft bis zur Mittagspause die wahre Arbeit des Tages schaffen und uns am Nachmittag spielerisch austoben. 

Postproduktion: In der letzten Woche wurden die Übergänge mittels der Filmmontage gestaltet, wo diese noch gebraucht wurden, um so einen roten Faden zu spinnen, der die Bilder zusammen verschränkte und die eingangs gestellte Frage wieder in Erinnerung brachte. So erlernten die Teilnehmenden das komplette Spektrum der Filmproduktion! Am Ende wurde der fertige Essayfilm in der Stadtvilla Global intern aufgeführt und die Kinder konnten ihr Werk stolz anschauen.