Songtexte

Workshop-Ergebnisse

Im Rahmen des Projektes “Lassen wir die Puppen tanzen” vom 29.6 bis 17.7.

Woche 1
Wie erfinden wir Szenen und Songtexte?

Jedes Kind hat sich eine Monsterpuppe ausgesucht. Gemeinsam haben wir für jede Puppe eine Vita geschrieben mit Alter, Geschlecht, Stimmfarbe, Vorlieben, Träume. Mit Improvisation entwickelten sich die Charaktere der Puppen. Nach und nach erwuchsen daraus lebendige Figuren mit Stärken und Schwächen. Die Ergebnisse wurden schriftlich festgehalten und mehrmals überarbeitet. Über weitere Improvisationen sind die ersten Szenen und Songtexte entstanden. Die besten und lustigsten Texte haben wir aufgeschrieben. Schon in der ersten Woche entstanden mehrere Szenen und Songs. Gearbeitet wurde sowohl Online als auch vor Ort. Die Teilnehmenden waren in der Jugendeinrichtung, nutzten die Laptops der Stadtvilla-Global und wurden von mir im Homeoffice per Zoom App angeleitet.

Woche 2

Szenen und Songtexte werden überarbeitet

Es fiel den Kindern erstaunlich leicht, Geschichten zu erfinden. Die Puppen haben sie geradezu eingeladen mit Ihnen zu spielen. So sind am Ende der zweiten Woche 4 Szenen entstanden, die von den Teilnehmenden überarbeitet und geprobt wurden.

Woche 3

Lassen wir die Puppen sprechen

In der dritten Woche haben wir die Szenen und Songtexte noch einmal überarbeitet. Die Songtexte bekamen so etwas wie eine Melodie. Die einzelnen Szenen wurden aufgezeichnet, um am Ende der Woche präsentiert zu werden. Um die Szenen anzumoderieren haben wir Texte geschrieben, die auch Auskunft über den Workshop geben sollten. Alle Schauspieler und auch die Puppen haben ihre eigene Szene anmoderiert.

Unser Puppenfilm. Film ab!